Knapp 700 Einsätze für die Dresdner Rettungsflieger

Die Dresdner Rettungsflieger der DRF Luftrettung sind im ersten Halbjahr 2013 knapp 700 Einsätze geflogen. Das hat die Organisation jetzt bekannt gegeben.+++

Mit Hilfe der Hubschrauber können Menschen in Not schnell medizinisch versorgt werden.

Die Vorteile für die Patientenversorgung beschreibt ein Notarzt so: 

Interview: Notarzt DRF Luftrettung (im Video)

Täglich von 7.00 Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang sind der Pilot und der Notarzt am Flughafen Dresden einsatzbereit.

Der Hubschrauber erreicht mit 250 km/h die Einsatzorte in einem Umkreis von 60 Kilometern in maximal 15 Minuten.