Knapp daneben, ist auch vorbei

Der ersatzgeschwächte BC Chemnitz 94 hat am Samstagabend knapp den Einzug in die Finalrunde verpasst.

Den Chemnitzer Wölfen gelang es vor rund 350 Zuschauern im „Sportcenter am Stadtpark“ nicht, den ungeschlagenen Spitzenreiter vom BC Cottbus zu bezwingen. Dabei war der Ausgang weitaus knapper, als es das Ergebnis von 10:13 aussagt.
 
Zwei vorzeitige Erfolge von Rene Häußel und Tom Tröger reichten allerdings nicht aus, um die Ausfälle von Ronny Beblik sowie der kurzfristig verletzten Vizemeister Robin Zipper und Ex-Meister Benjamin Börner zu kompensieren. Die Kämpfe im Mittel- und Halbschwergewicht gingen nur knapp an die Brandenburger.
 
Nach Abschluss der Oberliga-Vorrunde belegen die Sachsen damit punktgleich hinter dem für die Finalrunde qualifizierten BT Halle/Merseburg den dritten Rang. Obwohl sie damit ihr gesetztes Saisonziel knapp verfehlten, zieht Coach Olaf Leib ein überwiegend positives Fazit und meint, dass sich die Truppe gesteigert hätte. 
 
Nach dem Ende der Ligasaison kann Olaf Leib somit nun mit der langfristigen Vorbereitung auf das 16. Internationale Chemnitz Boxturnier, welches vom 22. bis zum 24. Juni stattfindet, beginnen. 

Lesen Sie mehr aus der Chemnitzer Welt des Sports oder erfahren Sie auch die Sportmeldungen immer aktuell in unserem kostenlosen Newsletter!