Knapper Erfolg

Die Damen des HV Chemnitz haben am Sonntag den HC Salzland mit 22:21 bezwungen.

Mit diesem Sieg festigen die Damen um Trainer Thomas Sandner ihren fünften Tabellenplatz in der Mitteldeutschen Oberliga und rückten bis auf einen Punkt an die Gäste heran.

Das Spiel gegen den Tabellendritten fand diesmal nicht in der Sachsenhalle, sondern in der Sporthalle am Sportgymnasium statt.

Die Gäste aus Salzland erwischten den besseren Start in die Partie und führten schnell mit 2:0. Doch die Gastgeberinnen kämpften sich in das Spiel hinein und erzielten so ein Gleichgewicht, was sich auch im Pausenstand von 11:11 ausdrückte.

Dabei zeigte Josephine Lang, vor 160 Zuschauern, im Tor der Chemnitzerinnen erneut eine starke Leistung und gab so ihrem Team den nötigen Rückhalt.

Nach der Pause hatten sich die HVC-Damen scheinbar mit der ungewohnten Heimstätte angefreundet. Denn nach 45 Minute führten die Gastgeberinnen mit 4 Tore Vorsprung. Nun stellten die Gäste ihre Abwehr um und dies trug Früchte. In der 57. Minute war das Spiel beim Stand von 19:19 wieder ausgeglichen.

Die Schlussminuten waren dann an Spannung kaum zu überbieten.

Letztendlich war es Catrin Grützmann welche zwanzig Sekunden vor Spielende den entscheidenden Treffer zum 22:21 für die Chemnitzerinnen erzielte.

Die letzte Chance für die Gäste machte dann erneut Josephine Lang im Tor des HVC zunichte.

Mit dem siebten Saisonsieg im Gepäck reisen die HVC-Damen am kommenden Wochenende zum Tabellenzweiten nach Marienberg.