Knapper Sieg für die Eispiraten

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Sonntag mit 6 zu 5 gegen den ESV Kaufbeuren gewonnen.

Die hart umkämpfte Partie begann für die Gastgeber mit einer guten Spielweise.

Das erste Tor gelang den Hausherren durch Verteidiger T.J Fast in der 9. Minute. Die Gäste aus Kaufbeuren hatten den Westsachsen zu Beginn nicht viel entgegen zu setzen. Die Eispiraten hingegen erspielten sich weitere Chancen.

Unter dem Beifall der Fans gelang Andrè Schietzold in der 19. Minute das 2 zu 0. Im Mittelabschnitt holten die Gegner auf und es kam zum munteren Scheibenschießen.

Direkt nach dem Wiederanpfiff gelang Kaufbeuren der Anschlusstreffer. Nur 14 Sekunden später fiel für die Eispiraten das 3 zu 1 durch Dominic Walsh, der den Puck nach Querpass von Scott Pitt ins Tor abfälschen konnte.

Nach dem 4 zu 1 durch Harrison Reed in der 28. Minute glaubten die Fans der Eispiraten den Sieg sicher zu haben.
Doch durch individuelle Fehler der Hausherren konnte Kaufbeuren bis zur Pause auf 4 zu 3 aufholen und lies damit den Vorsprung der Gastgeber schrumpfen.

Im Schlussabschnitt mussten die Eispiraten noch einmal zittern, denn Kaufbeuren schaffte in der 45. Minute den Ausgleichstreffer. Nach einem Penalty für Andrè Schietzold gelang das 5 zu 4.

Dieser Treffer gab den Eispiraten nochmals etwas Aufwind, welcher von Verteidiger T.J. Fast ausgenutzt und zum 6. Treffer für die Crimmitschauer umgewandelt wurde.

Die Gegner schafften es noch durch einen weiteren Treffer auf ein 6 zu 5 heran zu kommen. Bis zur Schlusssirene ließen die Eispiraten aber kein weiteres Tor der Kaufbeurer zu. Die Crimmitschauer sicherten sich somit den 5. Sieg im 7. Spiel der Relegationsrunde.

Damit holten sich die Eispiraten wichtige drei Punkte und machten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Auf der Tabelle der Abstiegsrunde stehen sie damit nun auf dem zweiten Platz.