Knapper Sieg für Icefighters Leipzig

Am Sonntagabend fand das Spitzenduell zwischen den IceFighters und den Black Dragons Erfurt statt. Das Spiel sehen Sie Montagabend um 20Uhr in voller Länge auf 8Sport +++

Am Sonntagabend fand das Spitzenduell der Icehockey Oberliga-Ost zwischen den IceFighters und den Black Dragons Erfurt in der Fexcom Eisarena Taucha statt. Mitverfolgt wurde das Spiel von 2157 begeisterten Zuschauern. Unmittelbar nach dem Anbully legte das Team um Trainer Mannix Wolf bereits in der vierten Minute mit einem Tor durch Hannes Albrecht vor. Kurze Zeit später glichen die Dragons im Power Play wieder aus. In der 14. Minute brachte Denis Fominych die Icefighters wieder in Führung, doch die Erfurter konnten mit einem Überzahltor den Spielstand wieder ausgleichen. Mit einem 2:2 ging es in die erste Drittelpause.

Der Gastgeber wurde im zweiten Drittel zunehmend unter Druck gesetzt. Die Black Dragons gingen zwei Mal in Führung. Die Treffer zum 2:3 und 3:4 erzielten Marcel Weise und Christoph Regner. Florian Eichelkraut erzielte mit seinem Powerplay Tor den zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich in der 27. Minute.

In Spielminute 47 gelang den IceFighters durch Jannik Striepeke die erneute Führung. Doch das Spiel blieb weiter fesselnd, durch ein Team-Timeout wurden die Black Dragons um Trainer Tim Donnely nocheinmal gegen die Gastgeber angeheizt.

Erst 14 Sekunden vor Schluss gelang Hannes Albrecht per Empty Net Goal dann der erlösende Treffer zum 6:4 Endstand. Trainer Mannix Wolf zeigt sich zufrieden, sieht jedoch noch Entwicklungspotenzial für seine Mannschaft. Auch das kommende Spiel nimmt er nicht auf die leichte Schulter. Das Spiel sehen Sie in voller Länge am Montagabend um 20:00 Uhr auf 8Sport.