Knobloch für Verbot der NPD

Die Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland hat sich am Montag ins Goldene Buch der Stadt Chemnitz eingetragen.

Charlotte Knobloch kam auf Einladung von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig in unsere Stadt. Hier gab es unter anderem ein Gespräch mit Vertretern der jüdischen Gemeinde Chemnitz.

Charlotte Knobloch ist von den jüngsten neonazistischen Vorfällen in Sachsen tief betroffen und fordert die Politiker auf, endlich zu handeln.

An den Gesprächen im Rathaus nahm auch Siegmund Rotstein, Ehrenvorsitzender der Jüdischen Gemeinde Chemnitz und die derzeitige Vorsitzende Dr. Ruth Röscher teil.

Im Anschluss an das Gespräch im Rathaus besuchte Charlotte Knobloch zudem die Jüdische Gemeinde und die Synagoge an der Stollberger Straße.

++
Alle Nachrichten für Chemnitz: Montag bis Freitag ab 18.00 Uhr stündlich in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN