Königliches Footballspektakel – Monarchs wollen die große Revanche

Dresden - Für die Monarchs steht am Samstag das Saisonhighlight an – Es geht wieder ins DDV-Stadion und die Königlichen haben Großes vor. In einer Revanche wollen sie ihren Dauerrivalen aus Kiel schlagen.

Bereits seit 16 Jahren duellieren sich beide Mannschaften auf allerhöchstem Niveau. Insgesamt 22 Mal trafen die Kader aus Kiel und Dresden in dieser Zeit aufeinander. In sieben Aufeinandertreffen jubelten am Ende die Monarchs. Ganze 15 Mal mussten sich die Königlichen starken Baltic Hurricanes geschlagen geben. Die letzte, äußerst bittere Niederlage ist noch gar nicht so lange her. Vor genau einem Jahr trafen beide Mannschaften zum großen Sparkassen Gameday im Dresdner DDV-Stadion aufeinander. In einer sensationellen „Schlacht“ siegte Kiel knapp mit 49:42 Punkten und auch das Rückspiel in Kiel ging letztes Jahr mit 24:21 verloren. Allein dieser Fakt schreit geradezu nach Wiedergutmachung.

Jetzt ist es soweit. Am Samstag 18 Uhr startet die geplante Revanche. Und die Chancen scheinen günstig: Das Team von Trainer Ulrich Däuber eilt von Sieg zu Sieg, die Jungs aus Kiel sind dagegen etwas schwer aus den Startlöchern gekommen.

Vor 16 Jahren trafen die Dresden Monarchs erstmals auf die Kiel Baltic Hurricanes. In der Relegation um den Aufstieg in die 1. Football-Bundesliga, die German Football League (GFL), setzte sich Dresden damals in zwei Partien auf beeindruckende Weise durch. Knapp 8.500 Besucher im längst abgerissenen Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion, dem Standort des neuen DDV-Stadions, feierten diesen sensationellen Erfolg. Die Monarchs waren endlich erstklassig. Kiel hingegen stieg in die zweite Liga ab, sollte erst drei Jahre später wieder den Sprung in die GFL schaffen. Seither besitzen die Duelle beider Mannschaften eine ganz besondere Brisanz. Zu oft stellte Kiel den Dresdnern ein Bein, beendete German Bowl Träume, drehte schon sicher geglaubte Partien. So auch im vergangenen Jahr beim Sparkassen Gameday 2017.

„Wir haben diese Niederlage nicht vergessen. Wir starteten stark in die Partie, führten schon 21:0, bevor Kiel das Spiel komplett drehte. Zwischenzeitlich lagen wir 42:28 zurück, sahen schon wie der sichere Verlierer aus. Doch unser Team schlug zurück, kam heran. Wir hatten Kiel fast und verloren doch erneut“, erinnert sich Sören Glöckner, Präsident der Dresden Monarchs. „Ich bin mir sicher, die Dresden Monarchs haben dieses Spiel noch im Hinterkopf, wenn am kommenden Sonnabend die große Revanche beginnt. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden drückt, wie wahrscheinlich jeder Sport- und Footballfan in der Region, unserem Team fest die Daumen. Die Zuschauer erwartet toller Sport umrahmt von bester Unterhaltung für die gesamte Familie“, erklärt Andreas Rieger, Sprecher der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Denn auch in diesem Jahr organisieren die Dresden Monarchs abseits des Feldes und zusammen mit ihrem langjährigen Hauptsponsor, der Sparkasse, ein Rahmenprogramm, das Klein und Groß begeistern wird. Von einem der besten DJs der Region, DJ D3!C a.k.a. DeeThreeCee, über mehr als 100 Cheerleader, Hüpfburg und Kids-Zone bis zu Kiss-Cam, Fotoaktion und einem großen Gewinnspiel ist an alles gedacht. „Die Ostsächsische Sparkasse Dresden verlost, zusammen mit den Monarchs, eine knallrote Vespa. Derzeit steht der kleine Stadtflitzer im Elbepark. Hier im Elbepark, auf der Facebookseite der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der Facebookseite der Dresden Monarchs und am Tag des Spiels, im Stadion selbst, können sich die Fans für ihre Teilnahme bewerben. Sechs Glückliche treten dann im direkten Wettbewerb gegeneinander an. Der Sieger erhält als Erster die Chance ein Fieldgoal von der 25-Yard-Line zu verwandeln. Gelingt dies, hat unsere Vespa eine neue Besitzerin oder einen neuen Besitzer“, erklärt Andreas Rieger.

Alle Kunden der Ostsächsischen Sparkasse Dresden erhalten zudem im Vorverkauf und an der Tageskasse 50 Prozent Rabatt für den Erwerb einer Eintrittskarte.