Können sich eigentlich auch Haustiere mit Corona anstecken?

Chemnitz- Corona ist aktuell DAS Thema Nummer 1. Neusten Meldungen zufolge, sind inzwischen nun auch zahlreiche Tierheime überlastet.

Erst gestern postete das niedersächsische Tierheim in Buchholz auf Facebook, dass sich derartige Meldungen häufen und appellierte an Tierbesitzer. Immer mehr Menschen bringen offenbar ihre Haustiere ins Tierheim, weil sie befürchten, dass von ihnen eine Ansteckungsgefahr ausgeht.

Beim Friedrich-Loeffler-Institut, dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, werden natürlich gerade auch Untersuchungen diesbezüglich durchgeführt, bislang gibt es jedoch keine Hinweise darauf, dass der Virus durch Haustiere übertragen werden kann. Laut dem Veterinärwesen in der Schweiz besteht auch nur ein geringes Risiko, dass wir unsere Haustiere anstecken können. Bislang gibt es dazu keine Befunde, ob sich Tiere von Corona-Patienten anstecken. Laut dem schweizerischen Bundesamt für für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV würden die Tiere jedoch selbst keine Symptome zeigen. Aber auch in Bezug auf Haustiere wird dazu geraten, die üblichen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Wer an Corona erkrankt ist, sollte jedoch den Kontakt zu Haustieren auf das notwendige Mindestmaß beschränken, um auf Nummer sicher zu gehen, dass seine Tiere gesund bleiben. Besonderes Baden oder Desinfizieren der Tiere sei nicht notwendig.