Ist die Klimadebatte auch sozialer Sprengstoff, Frau Köpping?

Dresden - Am 29. Februar findet die zweite Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler im Hörsaalzentrum der TU Dresden statt.

Das Thema Klima beherrscht die Schlagzeilen und spaltet die Gesellschaft. Um die globalen Klimaziele überhaupt noch zu erreichen, sind einschneidende Maßnahmen nötig. Nicht jeder will da mitgehen. Klimaschutz stellt ganze Lebensentwürfe infrage, gerade von Menschen mit einem aufwendigen Lebensstil. Die wollen sich nun gerade von Jugendlichen nicht erklären lassen, auf welchen ihrer Zweitwagen oder auf wieviele Flugreisen sie zu verzichten haben. Aus dem Thema Klimaschutz ist sozialer Sprengstoff geworden – weiß auch Sachsens Sozialministerin Petra Köpping.

Am 29. Februar findet die Klimakonferenz für Schülerinnen und Schüler im Hochschulzentrum der TU Dresden statt. Petra Köpping wird als sächsische Sozialministerin mit dabei sein.

Mit der zweiten Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler haben Landesschülerrat und die Landesregierung eine Veranstaltung geschaffen, bei der Jugendliche und die Spitzenpolitiker der sächsischen Regierung miteinander ins Gespräch kommen können.