Körperverletzung und Raub in Mockau

In der Nacht des 17.August wurde ein 55-jähriger Leipziger auf dem Heimweg vom Mockauer Sommerfest geschlagen und beraubt. Drei Unbekannte verletzten den Mann und verlangten nach Geld.+++

Das Opfer wurde in Mockau auf zwei junge Frauen und drei junge Männer, die auf Fahrrädern saßen und auf die Frauen einsprachen, aufmerksam. Er ging im großen Bogen an der Gruppe vorbei über den Fußgängerweg zur Essener Straße und anschließend in Richtung Mockauer Straße.

Einige Meter hinter der dortigen Eisenbahnbrücke überholte ihn einer der Fahrradfahrer, legte sein Rad vor ihm auf den Boden und verlangte Geld. Seine Komplizen trafen unterdessen ebenfalls ein, legten ihre Räder ab. Zwei vom Trio schlugen und traten auf ihn ein, da er vorgab, kein Geld zu haben. Der Dritte stand daneben, handelte nicht. Während der tätlichen Auseinandersetzung stürzte das Opfer zu Boden und übergab schließlich zwischen 20 und 30 Euro. Danach flüchteten die Drei. Ein Passant sprach den Geschädigten, der an Schulter, Oberkörper und Ellenbogen verletzt worden war und dessen Hemd zerrissen wurde, an und fragte, ob er Hilfe brauche. Dies lehnte der Mann jedoch ab. Von zu Hause aus rief er dann die Polizei und erstattete Anzeige.

Der erste Täter war zwischen 16 und 20 Jahre alt, circa 1,90 Meter, hatte eine sportliche Figur, ein sehr breites Gesicht, kurze mittelblonde Haare, sprach sächsischen Dialekt und trug ein helles T-Shirt mit Aufdruck sowie eine knielange Hose.
Der zweite Mann war etwa gleichaltrig, etwa 1,85 Meter und hatte kurze dunkle Haare.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. Zur Straftat sucht die Polizei Zeugen, insbesondere den Passanten, der seine Hilfe angeboten hatte sowie die zwei jungen Frauen, die von den drei Radlern angesprochen worden waren. Eine von ihnen, sie wird als schlank und zierlich, circa 1,60 Meter groß und mit schwarzen Haaren beschrieben, hatte das Opfer bereits auf dem Sommerfest gesehen. Ihre Begleiterin ist ebenfalls klein und zierlich und hat mittelblonde Haare. Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstraße 1, Telefon
(0341) 96 64 66 66.