Kokosnuss sorgt für Rettungseinsatz

Chemnitz – Ein Notruf hat am Mittwoch in Chemnitz für Aufregung gesorgt. Gegen 11 Uhr hatte ein aufgeregter Zeuge der Feuerwehr berichtet, dass ein menschlicher Kopf im Chemnitzfluss nahe des Heizkraftwerkes treiben würde.

© Härtelpress

Daraufhin rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zum Dammweg an.

Feuerleute ließen ein Schlauboot zu Wasser und paddelten zum Wehr, wo sich der vermeintliche Kopf befand.

Letztendlich fischten die Einsatzkräfte eine Kokosnuss aus dem Wasser, die aus der Ferne betrachtet tatsächlich einem menschlichen Haupt ähnelte.

Daraufhin konnte der Einsatz abgebrochen und der Dammweg wieder freigegeben werden.