Kollision: Transporter rammt Straßenbahn – Fahrerflucht

Paunsdorf. Dienstagmorgen, gegen 5:14 Uhr, fuhr ein Unbekannter mit seinem Kleintransporter in der Riesaer Straße auf eine Straßenbahn der Linie 8 auf, so die Leipziger Polizei in ihrem täglichen Polizeibericht.

Die Tram, welche in Richtung Innenstadt unterwegs war, stand in der Haltestelle „Barbarastraße“, als der Kleintransporter der Marke Renault das Halten der Straßenbahn übersah und auf den letzten Anhänger laut Polizei auffuhr.

Anschließend rutschte er noch rechts an der Straßenbahn, bis auf Höhe der Fahrerkabine, vorbei. Es wurde zum Glück niemand verletzt, da der Straßenbahnfahrer den Transporter mit hoher Geschwindigkeit herannahen sah und bewusst die Türen der Bahn verschlossen ließ. Dadurch entstand lediglich „Blechschaden“ an dem Straßenbahnzug in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Der 1,75 cm große, ca. 25 Jahre alte, schlanke Fahrer des Transporters entfernte sich laut Polizeiangaben zu Fuß von der Unfallstelle in Richtung Schlehenweg.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen und der Transporter einige Tage zuvor in Leipzig gestohlen wurden. Gegen den Fahrer des Transporters ermittelt jetzt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Wer kann Hinweise zum Unfallgeschehen und zum Fahrer des Kleintransporters geben? Hinweise erbittet die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Hans-Driesch-Straße 01, 04179 Leipzig, Telefon: (0341) 4483 610.