„Komasaufen“ kein reines Jugendproblem

Laut einer Studie der BARMER GEK trinkt jeder fünfte bis zehnte Leipziger zu viel Alkohol. Überraschend außerdem: Das sogenannte „Komasaufen“ betrifft nicht nur die Jugend, sondern hauptsächlich Altersgruppen um die 50. +++

Komasaufen ist ein Begriff, welcher keine gute Gedanken hervorruft. 2014 fanden, laut der BARMER GEK, 429 Einweisungen aufgrund eines akuten Alkoholmissbrauchs statt. Dabei waren nicht wie erwartet die meisten Patienten jugendlich, sondern im Alter von 45 bis 54. Die Zahlen der Betroffenen im mittleren Alter befinden sich im stetigen Wachstum. Aufgrund dieser beachtlichen Entwicklung will der Landesgeschäftsführer der BARMER GEK Paul-Friedrich Loose die Führungskräfte mit Personalverantwortung motivieren, sich auch konsequent mit riskantem Alkoholkonsum ihrer Mitarbeiter zu befassen.