„komm auf Tour“- Spielerisch Stärken entdecken

Chemnitz- Am Dienstagmorgen eröffnete Ralph Burghart, Bürgermeister für Bildung, Jugend, Soziales, Kultur, Sport und Gesundheit gemeinsam mit Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz das Projekt „komm auf Tour“ im Kultur- und Kongresszentrum Kraftverkehr.

„komm auf Tour“ ist eine Projektentwicklung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und wird in Zusammenarbeit mit landesweiten bzw. regionalen Partnerinnen und Partnern bundesweit umgesetzt. Das Kooperationsprojekt der Stadt Chemnitz, der Agentur für Arbeit Chemnitz und des Freistaates Sachsen findet vom 7. bis 10. Mai statt. Die Projektziele sind die gesunde Lebensstilentwicklung der Mädchen und Jungen und gute Zukunftschancen zu sichern. Dafür brauchen sie eine umfassende Förderung ihrer Lebenskompetenzen. Dazu gehören Empathie, kreatives und kritisches Denken, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit und vor allem auch Gefühls- und Stressbewältigung.

Rund 750 Jugendliche der 7. und 8. Klassen von Oberschulen der Stadt entdecken spielerisch ihre Stärken und erhalten Orientierungshilfen bei der möglichen Berufswahl. Themen wie Freundschaft, Sexualität und Verhütung sind altersgerecht integriert.

Neben der Berufsorientierung spielt die Lebensplanung eine wichtige Rolle im Projekt. Sie erfahren beim Lösen handlungsorientierter Aufgaben, dass sie zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen und eigene Entscheidungen treffen können.