Kommt der Altweibersommer?

Am Donnerstagmorgen war es im Land ziemlich frisch wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung im aktuellen Wettervideo von wetter.net berichtet.

Hier geht es zum Wettervideo: https://www.youtube.com/watch?v=02RZ40LIF6k

Richtig kalt war es am Donnerstagmorgen in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dort zeigte das Thermometer lokal nur 2 Grad in 2 Metern Höhe an. In den Alpen fiel wie angekündigt Schnee bis auf 1500 Meter.

Da stellt sich bei so manchem von uns die Frage: Fällt der Altweibersommer aus und kommt jetzt bald schon der Winter?

Hier kann Wetterexperte Jung von wetter.net Entwarnung geben: „Nein, es wird in den kommenden Tagen schon wieder wärmer. Vom Atlantik zieht ein neues Hochdruckgebiet heran. Hoch Ennio sorgt vor allem in der Mitte und im Süden für vielfach freundliches und meist trockenes Herbstwetter. Nur der Norden hat ab und zu das Nachsehen, denn hier ziehen gelegentlich dichte Wolkenfelder mit etwas Regen vorbei. Sonst können wir aber in den kommenden Tagen schon von einem angehenden Altweibersommer sprechen.“

Die Wetterentwicklung der nächsten Tage im Detail:

Freitag: im Süden vielfach freundlich, nach Norden Wolken und ab und zu etwas Regen, 14 bis 22 Grad
Samstag: mal Sonne, mal Wolken, nur selten kurze Schauer, 17 bis 22 Grad

Sonntag: besonders freundlich in der Mitte und im Süden, nur an der Ostsee dickere Wolkenfelder, 18 bis 25 Grad

Montag: vielfach freundlich und trocken, nur Richtung Nordsee kurze Schauer möglich, 18 bis 25 Grad

Dienstag: mal Sonne, mal Wolken, stellenweise Nebel und trocken, bei 17 bis 23 Grad

Mittwoch: im Norden Wolken, die etwas Regen bringen, im Süden freundlich, 14 bis 21 Grad

Die Nacht zu Freitag wird noch mal richtig kalt. Die Temperaturen gehen im Binnenland auf 8 bis 3 Grad zurück, nur an der See ist es etwas milder. Stellenweise gibt es Bodenfrost. Die folgenden Nächte werden allerdings wieder milder.