Kommunalpolitik in Sachsen: Einschätzung der Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz

Am Sonntag ist in Chemnitz gewählt worden. Keiner der sieben Kandidaten erreichte die absolute Mehrheit. Neuwahl am 30. Juni. +++ Über die Signalwirkung spricht der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt im Drehscheibe-Interview. +++

Bei der Oberbürgermeisterwahl am Wochenende in Chemnitz erreichte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit. Deshalb, so schreibt es die sächsische Gemeindeordnung vor, muss neu gewählt werden. Das passiert nun am 30. Juni. Der sächsische Politikwissenschaftler Werner Patzelt hat die Wahl in Chemnitz beobachtet und das Ergebnis bewertet.

Das Studiogespräch sehen Sie im Video.