Komplexkontrolle in Leipzig – 30 Strafanzeigen und vier Festnahmen

Zum insgesamt siebten Mal führte die Leipziger Polizei in diesem Jahr eine groß angelegte Komplexkontrolle im gesamten Stadtgebiet durch. Die Einsätze am Dienstag waren dabei erneut von Erfolg gekrönt. +++

Es wurden insgesamt 30 Strafanzeigen erstattet, darunter 16 aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und elf Zuwiderhandlungen gegen das Strafgesetzbuch (u.a. Diebstahlsdelikte, Urkundendelikte) sowie jeweils einem Strafrechtsverstoß gegen das Waffengesetz, das Pflichtversicherungsgesetz und gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Auch wurden 101 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet; darunter 30 Verstöße  u. a.  gegen das Waffengesetz und Aufenthaltsgesetz sowie 71 Verstöße wegen Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr.

Ferner wurden im Zuge der durchgeführten Komplexkontrolle vier Personen aufgegriffen, nach denen gefahndet wurde. Drei Personen standen zur Aufenthaltsermittlung und eine Person wurde per Haftbefehl gesucht.