Kompromiss für Kleingärtner der Lindenhöhe

Die Stadt Chemnitz will einen Kompromiss mit den Kleingärtnern der Lindenhöhe finden.

Zunächst wird der Stadtrat in der kommenden Woche über das Schicksal der Kleingartenkolonie an der Altendorfer Straße entscheiden. Die Sparte entstand auf einer ehemaligen Bauschuttkippe, deren giftigen Schadstoffe heute wieder an die Oberfläche kommen. Die Parzellen sollen deshalb langsam aufgegeben und nicht wieder vermietet werden. Nach heftigen Protesten ist die Stadt nun offensichtlich bereit den Laubenpiepern bei der Bereinigung der Flächen zu helfen. Einen ausführlichen Beitrag dazu sehen Sie am Donnerstag ab 18 Uhr stündlich in der Drehscheibe Chemnitz.