Kongress zur Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft

Rund 250 Integrationsbeauftragte aus Ländern und Kommunen treffen sich am Montag und Dienstag in der Sächsischen Landeshauptstadt zu ihrer jährlichen Bundeskonferenz.

 Besonderes Augenmerk liegt diesmal auf dem Thema Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft. Voraussetzung dafür ist zu aller erst die Sprache.

Interview im Video mit PETRA KÖPPING, SPD Integrationsministerin Sachsen

Auch beim Thema Arbeitsmarktintegration muss es noch schneller voran gehen, so Petra Köpping.

Interview im Video mit PETRA KÖPPING, SPD Integrationsministerin Sachsen

Laut Oberbürgermeister Dirk Hilbert stellen Dresdner Unternehmen über 100 Praktikumsplätze für Flüchtlinge bereit, finanzieren Sprachkurse und organisieren Ausbildungsangebote. Die Stadtverwaltung bereitet gerade ein Praktikumsangebot für Flüchtlinge und Asylbewerber vor.

Interview im Video mit DIRK HILBERT, FDP Oberbürgermeister Dresden

Ministerpräsident Stanislaw Tillich nannte die Integration von Flüchtlingen die wohl größte Gemeinschaftsaufgabe seit 1990. Dabei gelte es, die Bildung von Parallelgesellschaften und Ghettos unter allen Umständen zu vermeiden. Die Pläne des Bundes für eine Wohnsitzzuweisung hält er daher für richtig.