Konjunktur in Chemnitz steigt weiter

Die Wirtschaft in der Region Chemnitz boomt weiter.

Das geht aus der neusten Konjunkturumfrage der IHK hervor. Demnach erreicht der Geschäftsklimaindex sein bestes Ergebnis seit der Wende. Begründet wird das vor allem aus dem verarbeitetenden Gewerbe, wie dem Maschinenbau, insgesamt wurden 18 Prozent steigende Umsätze registriert. Guter Geschäftsklimaindex, steigende Kaufkraft, die IHK wendet sich nun an die Kommunen, denn die sollten mit diesen Zahlen vorsichtig umgehen, vor allem in Hinsicht auf die Gewerbesteuer.

Falsche Entscheidungen könnten nach hinten losgehen, so die IHK. Zum Problem für die meisten Unternehmen, auch in Chemnitz, wird in den kommenden Jahren der steigende Fachkräftebedarf. Ein Aspekt, durch den vor allem Zeitarbeitsfirmen ins Spiel kommen, und das sehr erfolgreich, auch in Chemnitz.

Beim Einzelhandel gab es durch die Mehrwertsteuererhöhung einen regelrechten Einbruch, die Lage wird als unbefriedigend bezeichnet. Hinzu kommt die viel zu große Verkaufsfläche pro Einwohner, die auch in Chemnitz über dem Bundesdurchschnitt liegt. Gerade hier sollten die Kommunen mit Plänen für Neuansiedlungen vorsichtig umgehen, es gäbe bereits mehr als nötig.