IHK-Konjunkturumfrage mit schlechten Ergebnissen

Dresden - Die Industrie- und Handelskammer Dresden hat ihre Herbstumfrage unter Unternehmen der Region vorgestellt. Die Stimmung ist schlecht.

Die Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) hat ihre Herbstumfrage vorgestellt. 620 Unternehmen mit ca. 31.000 Beschäftigten in allen Wirtschaftsbereiche haben sich daran beteiligt. Das Ergebnis: der Geschäftsklimaindex sinkt deutlich um 13 Punkte im Vergleich zum Vorjahr. IHK-Geschäftsführer Detlef Hamann erläutert, dass die Unternehmen weiterhin vor allem den Fachkräftemangel, die Arbeitskosten und die sinkende Inlandsnachfrage als Risiken sehen. Auch die Probleme der Energiewende sorgen für Unsicherheit.