Konjunkturpaket II: Dritte Bewilligungsrunde

Die Stadt Leipzig hat am Freitag die Anträge für die dritte Bewilligungsrunde für Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II bei der Sächsischen Aufbaubank eingereicht.

Der Messestadt wurden mit Stand vom 30. Juni Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II in Höhe von zirka 41 Millionen Euro bewilligt. Aufgrund des existierenden Vergabeschlüssels stehen der Stadt Leipzig jedoch rund 62 Millionen Euro Fördermittel zu.

Da in der zweiten Runde die soziokulturellen Zentren keine Berücksichtigung fanden, wurde die Projektliste für die aktuell anstehende dritte Bewilligungsrunde verändert. Nun werden für zehn Projekte aus dem Bildungsbereich, drei Schulen und sieben Kindertagesstätten, Fördermittel in Höhe von rund 8,15 Millionen Euro beantragt.

Im Bereich der sonstigen Infrastruktur bleibt der Fördermittelantrag für die Kongresshalle (7,76 Millionen Euro) bestehen. Die weiteren Projekte in diesem Bereich sind drei Kinderheime, der offene Freizeittreff in der Kurt-Tucholsky-Straße sowie die neue Dreifeldhalle an der Radrennbahn und die energetische Instandsetzung des Tribünengebäudes der Rennbahn am Scheibenholz. Die Summe der Fördermittel, die für die sonstige Infrastruktur beantragt wird, liegt bei rund 13,2 Millionen Euro.

+++ Auktionen bei Leipzig Fernsehen. Jetzt mitbieten und Schnäppchen machen. +++