Konstruktive Gespräche zu Verkehrssituation im Umfeld von Arena, Stadion und Zoo

Am Montag haben in einer sehr konstruktiven Gesprächsatmosphäre führende Vertreter von Polizei, LVB, Stadion-Betreibergesellschaft, RB Leipzig, Zoo Leipzig und Stadtverwaltung Lösungsmöglichkeiten zur Bewältigung der verkehrlichen Folgen im Zusammenhang mit den Nutzungen der Arena, des Stadions und Zoo / Gondwanaland diskutiert. +++

Dabei wurde ein breites Spektrum von Vorschlägen entwickelt. Diese werden jetzt in den nächsten Wochen auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.

Alle Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass, wie auch vom Stadtrat der Stadt Leipzig gefordert, das Konzept in seinen wesentlichen Bestandteilen gegen Ende des Jahres vorgelegt werden soll. Vor diesem Hintergrund ist vereinbart worden, dass dieser Teilnehmerkreis sich im September erneut trifft, um die bis dahin vorliegenden Ergebnisse zu diskutieren.

In der Zwischenzeit wird auch eine Arbeitsgruppe unter Einbeziehung der Bürgervereine und Institutionen ihre Arbeit aufgenommen haben und sich mit den einzelnen Lösungsansätzen intensiv beschäftigen.