Konsulat: Verabschiedung

Bald werden die Umzugswagen von Leipzig losfahren. Startpunkt: das ehemalige polnische Konsulat.

Alle Aufgaben werden in die deutsche Hauptstadt verlagert. Die Leute kehren in die Heimat nach Warschau zurück. Leipzig Fernsehen war dabei, als sich Freunde und Kollegen verabschiedeten.

Die Trufanowstraße 25. Ehemaliger Sitz des polnischen Generalkonsulates. Montagabend schlossen sich hier für immer die Tore. Es hieß Abschied nehmen für den polnischen Generalkonsul.

Interview: Zbigniew Zareba, polnischer Generalkonsul

Für die Mitarbeiter des Konsulates geht es nun zurück nach Warschau.
Neue Anlaufstelle für in Deutschland lebende Polen ist ab sofort die Botschaft in Berlin.

Interview: Zbigniew Zareba, polnischer Generalkonsul

Viele Polen, die in Leipzig leben, können die Entscheidung nicht nachvollziehen. Sie fühlen sich im Stich gelassen.

Interview: Barbara Anna Hempel, Dolmetscherin

Doch nicht nur die polnischen Landsleute, sondern auch die Stadt bedauert die Schließung.

Interview: Burkhard Jung / SPD, OBM

85 Jahre Leipzig. Eigentlich kein Alter für ein Konsulat. Doch auch ein junges Konsulat kostet Geld. Geld, was die polnische Regierung nun nicht mehr zur Verfügung stellen will.

Interview: Zbigniew Zareba, polnischer Generalkonsul

Klingt, als bräuchten wir in Zukunft keine Vertretungen mehr im europäischen Ausland. Man sieht uns als ein großes Ganzes. Schön gedacht, dann fehlt uns ja nur noch die gemeinsame Sprache – europäisch?