Konsum Dresden zieht positive Bilanz für 2010 – Sorgen bereitet EDEKA im DVB-Hochhaus

Das Dresdner Unternehmen Konsum hat im vergangenen Jahr rund 109 Millionen Euro Umsatz gemacht und einige Märkte in der Stadt neu eröffnet. Mehr unterwww.dresden-fernsehen.de +++

Der Konsum Dresden kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurückblicken. Der Jahresumsatz erhöhte sich im vergangenen Jahr um rund sechs Millionen Euro auf auf etwa 109 Millionen Euro.
Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen in Dresden insgesamt drei neue Frida-Märkte auf der Lockwitzer und Boltenhagener Straße sowie im ehemaligen Busbahnhof Blasewitz eröffnen.
Sorgen bereitet dem Vorstandvorsitzenden des Unternehmens Roger Ulke der geplante EDEKA im ehemaligen DVB-Hochhaus.

Interview mit Roger Ulke, Vorstandsvorsitzender im Video

Besonders gefährdet von den Entwicklungen sei die Markthalle, so Ulke weiter.
Noch in diesem Jahr muss Konsum zwei Filialen in Dresden aus aus wirtschaftlichen Gründen schließen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!