„Konsum Leipzig“ zieht Bilanz

Im Vergleich zum Jahr 2014 erzielte man somit ein Plus von 1,1 Prozent. Verantwortlich für den eher niedrigen Gewinn, sind Investitionen in verscheiden Bereichen. Langfristig will man sich mit der geringen Umsatzrentabilität allerdings nicht zufrieden geben. Die Mitarbeiter wurden in die tarifliche Gehaltsklasse eingestuft und zahlreiche Kaufhallen wurden neu saniert. Ohne diese Maßnahmen wäre das Betriebsergebnis 2015 deutlich höher ausgefallen. Doch auch in Zukunft will man sich weiter in diesen Bereichen entwickeln. Bis Jahresende sollen 40 Standorte saniert und 4 Fialen neu eröffnet werden. Laut den Verantwortlichen sind diese Investitionen unvermeidbar denn der Kunde ist bekanntlich König. Neben der Erweiterung von Abteilungen und Personal sollen auch in den nächsten Jahren vor allem Händler und Lieferanten aus der lokalen Umgebung die Möglichkeit haben, ihre Produkte in den Konsum Fialen anzubieten.