Kontroll-Ausschuss beantragt Geldstrafe

Dynamo Dresden und der FC Carl Zeiss Jena sind nach den Krawallen am Wochenende noch einmal mit einem Blauen Auge davongekommen.

Der DFB-Kontrollausschuß beantragte eine Geldstrafe in Höhe von 12.000 EUR für beide Traditionsklubs. 

Dynamo kommt also nochmal ohne Geisterspiel oder Platzsperre davon. 

Der DFB begründet seine Entscheidung damit, dass der Verein seit November 2007 nicht mehr sportgerichtlich in Erscheinung getreten ist, ausserdem wurden die Anti-Gewalt-Maßnahmen zu Gunsten der SG Dynamo gewertet.

Die entgültige Entscheidung über das Strafmaß fällt das DFB-Sportgericht.

Machen Sie mit bei unserer Umfrage zum Thema:

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar