Konzept für die künftige Nutzung des agra-Parks gesucht

Für die künftige Nutzung des agra-Geländes soll nun laut einem Stadtrats-Beschluss vom 09.11.2009 ein Konzept in Auftrag gegeben werden. Der vorherige Bebauungsplan wurde durch den Beschluss eingestellt.

Zwischenzeitlich erwarb die Stadt eine weitere Fläche von knapp 30.000 Quadratmetern, die zu dem bereits bestehenden Gelände hinzukommen wird. Das zu entwickelnde Konzept soll die stadtentwicklungspolitischen Belange, sowie die Belange des Umweltschutzes, des Gewässerverbundes und der angrenzenden Parkanlage berücksichtigen.

Das Konzept wurde am 15.05.2010 ausgeschrieben. Dabei sollen auch Partner wie beispielsweise die Stadt Markkleeberg, Umweltverbände und andere örtliche Vereine eingebunden werden. Ziel ist es, gemeinsam mit Leipziger mittelständischen Unternehmen auf dem agra-Gelände ein attraktives Angebot für die Leipziger Bürgerschaft sowie die Besucher der Stadt zu entwickeln und vor allem das derzeit stattfindende Wave-Gotik-Treffen in Leipzig zu erhalten.