Anzeige Konzerttipp

Carolin Kebekus ist zurück mit ihrem neuen Programm „PussyNation”

Wer findet, Frauen seien nicht komisch und weibliche Stand-up-Comedians können das Publikum nicht so gut zum Lachen bringen wie ihre männlichen Kollegen, hat wohl Carolin Kebekus noch nicht erlebt. Seit vielen Jahren mischt die „Alpha Pussy” die deutsche Comedy-Szene auf und begeistert dabei immer wieder aufs Neue. Was sie macht, – und das ist eine ganze Menge! – das macht sie ungeheuer gut: Ob in ihrer eigenen Fernsehshow „Pussy Terror TV”, bei unzähligen Gastauftritten in anderen Sendungen, als Sängerin, Schauspielerin oder Moderatorin – wo die Kölnerin zu sehen ist, lachen die Zuschauer Tränen. 

Nach dem Siegeszug mit ihrer letzten Tour „AlphaPussy“, die über 300.000 Menschen gesehen haben, lotet Deutschlands Chef-Komikerin Carolin Kebekus mit ihrem neuen Programm erneut die Grenzen unter und über der Gürtellinie aus. Aufgeladen mit irrwitzigen Alltagsbetrachtungen, urkomischen Geschichten aus ihrem Leben und unmissverständlichen Botschaften gegenüber allem Engstirnigen oder gar Hirnlosen feuert sie ihren Pointenhagel gewohnt geschmeidig aus der Hüfte. 

Fest steht: Alle Fraukes, Harveys und Bibis dieser Welt können sich schon mal warm anziehen!

Leben und Werk

Carolin Kebekus erblickt das Licht der Welt 1980 in Bergisch Gladbach bei Köln und wächst in der Domstadt auf. Nach dem Abitur zieht es sie in die Medienwelt, wo sie als Praktikantin, zuerst bei den „Freitag Nacht News”, später beim Radiosender 1Live, erste Erfahrungen sammelt. Nebenbei nimmt sie Schauspielunterricht. Die Macher der „FNN” bemerken das komische Talent ihrer Praktikantin, sodass Carolin schon bald in der Show zu sehen ist. Vor allem ihre Parodien von „Tokio Hotel”-Sänger Bill Kaulitz sind ein Volltreffer und verhelfen der Comedy-Newcomerin zu weiteren TV-Auftritten. Urkomische Parodien entwickeln sich im Laufe der Jahre zu einer Kebekus-Spezialität. 2006 ist die einstige Praktikantin schließlich als Co-Moderatorin bei den „Freitag Nacht News” zu sehen. 

Aus dem TV ist Carolin Kebekus nun längst nicht mehr wegzudenken. Es gibt wohl keine Comedy-Sendung, in der sie nicht gastiert: „Quatsch Comedy Club”, „Was guckst du!?”, „Night Wash” – alle wollen Caro. Die Sketch-Sendung „Broken Comedy” auf ProSieben ist ohne sie praktisch undenkbar. Deutschlands neue Comedy-Queen heißt Carolin Kebekus. Und eine Queen verdient natürlich ein eigenes Bühnenprogramm! „Pussy Terror” wird zum Dauerbrenner. Mit „Ghetto Kabarett” bringt die vielseitige Komikerin 2011 zudem ein eigenes Album heraus, auf dem sie ihren Figuren wie „Rebekka” oder „Fotze Brown” eine Stimme verleiht. Dem TV hat Carolin derweil nicht etwa den Rücken zugekehrt, tritt sie doch regelmäßig bei der „Wochenshow”, der „heute-show” sowie in diversen anderen Formaten, darunter „Die Anstalt” oder „Nuhr im Ersten”, auf. 

Auf das mega erfolgreiche Soloprogramm folgt als logische Konsequenz die eigene Fernsehshow, die den treffenden Titel „Pussy Terror TV” trägt. 2014 und 2015 beerbt Carolin Kebekus Dieter Nuhr als Moderatorin des Deutschen Comedypreises – und stiehlt allen die Show. Mal eröffnet sie den Abend mit einer genialen Beyoncé-Parodie, ein anderes Mal stellt sie die Nominierten in einer gekonnt dargebotenen Rap-Nummer vor. Sie selbst hat den Deutschen Comedypreis übrigens gleich fünfmal in Folge abgestaubt, neben vielen anderen Auszeichnungen versteht sich. Dass sie jede einzelne verdient, können die über 300.000 Zuschauer der von 2015 bis 2018 andauernden „Alpha Pussy”-Tour sicher bestätigen. 

Carolin Kebekus ist nicht nur richtig lustig, sie kann außerdem richtig gut singen, wie sie auf der Bühne und im Fernsehen immer wieder unter Beweis stellt. Ihre Natur als echtes Kölsches Mädchen lebt sie mit ihrer Band, dem Trio „Beer Bitches”, und gemeinsam mit Rüdiger Brans unter dem Namen „2ZimmerKücheDieleBad” aus. Dort wird Kölsch gesungen wie es sich gehört, besonders gerne im Kölner Karneval. Zu hören ist Carolin auch in den „Frau Freitag”-Hörbüchern sowie als Synchronsprecherin in den Filmen „Der kleine Drache Kokosnuss” und „Minions”. Nicht ihre einzige Verbindung zum Film: Bereits 2007 übernimmt sie eine Nebenrolle in „Vollidiot”. Es folgen weitere Rollen, etwa in „Hanni und Nanni 2” und „Männertag”, bis sie 2017 ihre erste Hauptrolle in „Schatz, nimm du sie” spielt. 

Stand-up-Comedy, TV-Shows, Musik, Film – fehlt nur noch ein Buch. Nein, Moment, auch das hat das Multitalent ja schon vollbracht, nämlich 2011 mit „Pussyterror. Aus dem Leben einer Straßendiva”. Das Tolle bei all der Vielseitigkeit: Die Entertainerin schafft es zwischen Klamauk und frechen Sprüchen wirklich Wichtiges zu vermitteln. So stellt sie sich in ihren Nummern mit deutlichen Worten gegen Frauenfeindlichkeit und rechtes Gedankengut („Wie blöd du bist”). Was wäre die deutsche Comedy-Landschaft nur ohne Carolin Kebekus!? Gut, dass wir darüber nicht nachdenken müssen und uns stattdessen auf viele weitere Jahre „Pussy Terror” freuen dürfen.

Sichern Sie sich jetzt IHR Ticket für das humorvolle Soloprogramm „PussyNation” von Carolin Kebekus .

BEI EVENTIM KÖNNEN SIE DIREKT IHRE TICKETS BUCHEN FÜR DIE VERANSTALTUNGEN IN:

Leipzig

Samstag, dem 19.01.2019, 20:00 Uhr
ARENA LEIPZIG

Dresden

Sonntag, dem 03.02.2019, 19:00 Uhr
MESSE DRESDEN, HALLE 1

Chemnitz

Freitag, dem 01.11.2019, 20:00 Uhr
Messe Chemnitz