Kooperation gegen häusliche Gewalt

Die Leipziger Polizei und die Koordinierungs- und Interventionsstelle haben am Dienstag eine offizielle Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Grund ist der gestiegene Bedarf an Beratung bei häuslicher Gewalt und Stalking.

Interview: Horst Wawrzynski – Leipziger Polizeipräsident

Weiterhin soll eine gute Grundlage für eine zeitnahe Hilfe und Betreuung der Opfer gewährleistet werden.

Allein im letzten Jahr registrierte die Polizei in Leipzig mehr als 400 Delikte von häuslicher Gewalt, sowie rund 240 Fälle von Stalking.