Kooperationsvertrag zwischen TU und Agricola-Gmynasium

Die TU Chemnitz und das Chemnitzer Agricola-Gymnasium wollen künftig enger miteinander kooperieren.

Die Leiter beider Bildungseinrichtungen haben die weitere Intensivierung ihrer Zusammenarbeit heute mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages besiegelt. Ziel der Rahmenvereinbarung ist es, begabte Schüler gezielt zu fördern und sie an ein Studium heranzuführen.

Zur Zusammenarbeit gehören neben Praktika auch Projekt- und Labor- arbeiten sowie die sogenannte „Besondere Lernleistung“, die an sächsischen Gymnasien in das Abitur eingebracht werden kann. Beide Schulleiter bezeichnen diese Kooperation als Gewinn für die Einrichtungen, die nun intensiviert werden soll.

Zu diesem Zweck werden die beiden Vertragspartner auch bei Wettbewerben, Schulfesten, Projekttagen und öffentlichen Veranstaltungsreihen noch stärker als bisher kooperieren.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar