Korrosionsschutz am Blauen Wunder wird erneuert

Bis Ende August wird der Korrosionsschutz am Blauen Wunder erneuert. Der Fahrzeugverkehr wird nicht eingeschränkt, der Fußgängerweg wird verkleinert. +++

Voraussichtlich bis zum 23. August 2013 wird der Korrosionsschutz am Blauen Wunder teilweise erneuert. Das betrifft alle Schäden, die nach der letzten Brückenhauptprüfung als dringend eingestuft wurden.
Während der Bauarbeiten wird der öffentliche Fahrzeugverkehr nicht eingeschränkt. Fußgänger haben auf beiden Gehbahnen zu jeder Zeit eine Mindestbreite von 1,60 Metern zur Verfügung.
Die Arbeiten werden von der Firma LITTERER Bautenschutz GmbH ausgeführt. Die Kosten belaufen sich auf etwa 122 000 Euro.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit