Korruptionsvorbeugung in Chemnitz

In Sachen Korruptionsvorbeugung hat die Stadt selbst Initiative ergriffen.

Bereits im März diesen Jahres hatte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig das „Team interne Prozessanalyse Bau“ berufen. Eine Gruppe aus vier Mitarbeiterinnen verschiedenster Ämter und Einrichtungen sollte dabei Schwachstellen in Strukturen und Verwaltungsabläufen im Stadtplanungs-, Hoch- und Tiefbauamt herausfinden. Neben der Einsichtnahme interner Unterlagen gehörten auch Interviews mit etwa 100 Personen der Ämter zur Analyse. Am Montag nun wurde nach dreimonatiger Prüfungszeit der Ergebnisbericht präsentiert. Neben der Gewährleistung fachspezifischer Weiterbildungen und der schrittweisen Optimierung der Aufbau-und Ablauforganisation sollen künftig auch Befugnisse eindeutiger geregelt werden. Damit und mit der Umsetzung weiterer Empfehlungen des Berichtes, sollen die Ämter überarbeitet und der möglichen Korruption vorgebeugt werden, so Ludwig. Die Ergebnisse des vorliegenden Berichtes sollen dabei auch anderen Ämtern dienen, die daraus Schlussfolgerungen für ihre Bereiche ziehen können.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar