Kostenlose Sonderbuslinien zur Nacht der Wissenschaften in Dresden

Am Freitag, dem 18. Juni 2010, findet die 8. Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften statt. In der Zeit von 18 bis 1 Uhr öffnen vier Dresdner Hochschulen sowie 32 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsunternehmen ihre Häuser. +++

Geöffnet werden Labore und Hörsäle für die Öffentlichkeit. Wissenschaft in Dresden ist vielfältig. An 90 verschiedenen Orten präsentieren die Einrichtungen ein anspruchsvolles Programm mit 435 Führungen, Präsentationen, Ausstellungen, Vorträgen, Musik, Filmen und Experimentalshows. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, ebenso wie die Nutzung der Sonderbuslinien.

Auch in diesem Jahr unterstützt die Dresdner Verkehrsbetriebe AG wieder die Lange Nacht der Wissenschaften und fährt die Besucher auf Rundkursen zu den einzelnen Einrichtungen. Die beiden wichtigsten Sonderlinien A und B fahren von 18 Uhr bis gegen 1 Uhr alle 12 Minuten, die Linie C alle 40 Minuten und die „D“ im Stundentakt. Die genauen Fahrtrouten und Abfahrtszeiten finden Interessierte unter www.dvb.de oder www.dresden-wissenschaft.de im Internet.  Natürlich kann man auch jederzeit mit den regulären Bus- oder Bahnlinien fahren. Dort ist allerdings ein gültiger Fahrschein erforderlich.

Quelle: Dresdner Verkehrsbetriebe AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar