Kraftwerk Mitte: Stadtrat entscheidet am Donnerstag über die Auftragserteilung

Im Stadtrat wird am Donnerstag über die Auftragserteilung für das Kraftwerk Mitte entschieden. Insgesamt sind 96,7 Millionen Euro brutto für das Projekt vorgesehen. Die Fertigstellung erfolgt im Oktober 2016. +++

Die Ausschüsse für Kultur, Finanzen und Liegenschaften, Stadtentwicklung und Bau sowie Wirtschaftsförderung haben in einer Sondersitzung am 10. Juli 2013 der entsprechenden Stadtratsvorlage mit großer Mehrheit zugestimmt. Heute, 12. Juli 2013, entscheidet der Stadtrat darüber, die Ed. Züblin AG zu beauftragen, die Spielstätten für die Staatsoperette Dresden und das tjg.theater junge generation im ehemaligen Kraftwerk Mitte zu errichten und den entsprechenden Generalübernehmervertrag durch die in Gründung befindliche Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG (KID) abzuschließen. Die Ed. Züblin AG soll die funktionsfähigen Theater bis 2016 bauen. Der Architekturentwurf von Professor Jörg Friedrich (pfp Architekten Hamburg) sieht vier Theatersäle nebst Verwaltungs-, Proben- und Lagerräumen vor: Staatsoperette 700 Plätze, Hauptbühne tjg 350 Plätze, Studiobühne tjg 125 Plätze und Puppenbühne 125 Plätze. Von den Bestandsgebäuden auf dem Kraftwerksareal sollen die Maschinenhalle und das Eckgebäude Ehrlichstraße/Althusstraße für den Bau genutzt werden. Parkplätze für Besucher werden in einem Parkhaus in Nähe der Schweriner Straße untergebracht werden. Für die gemeinsamen Theaterwerkstätten entsteht ein Neubau auf dem heutigen Gelände des tjg in Dresden-Cotta an der Meißner Landstraße.

Das Finanzierungskonzept sieht Gesamtausgaben von 96,7 Millionen Euro brutto vor. Damit kann das Projekt innerhalb des vom Stadtrat genehmigten Budgets realisiert werden. Die Finanzierung berücksichtigt den Einsatz von 15 Millionen Euro Fördermitteln aus dem Programm „Stadtumbau Ost“, deren Bereitstellung grundsätzlich durch eine städtebauliche Rahmenvereinbarung zwischen der Landeshauptstadt Dresden und dem Freistaat Sachsen vom Januar 2013 zugesichert ist.

Der Projektzeitplan:

August               2013        Auftragserteilung
November         2013        Baubeginn Bürohaus Ehrlichstraße (BE)
März                   2014        Baubeginn Baugrube
Juli                     2014        Baubeginn Neubau
März                   2015        Baubeginn Maschinenhalle
August              2015         Baubeginn Werkstätten Cotta
Juli                    2016         Fertigstellung Neubau/Maschinenhalle/Werkstätten,
                                             Einregulierung/Probebetrieb
Oktober            2016         Projektabschluss

Ab 12. Juli 2013 informiert die Internetplattform www.kraftwerk-mitte-dresden.de über die Entwicklungen auf dem Areal. Neben Plänen und Visionen für das Kraftwerk Mitte, liefert die Webseite umfangreiche Informationen zu einzelnen Gebäuden und Vermietungen und zu aktuellen Veranstaltungen vor Ort. Ein interaktiver Zeitstrahl bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die wechselvolle Nutzungsgeschichte und politischen Entwicklungen des Kraftwerks Mitte nachzuvollziehen.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit