Krankenhäusern droht der Kollaps

Sachsen- Ab kommenden Montag tritt der harte Lockdown in Sachsen in Kraft und soll dafür sorgen, dass die Krankenhäuser entlastet werden.

Gerade Kliniken in der Region Westsachen kommen immer mehr an ihre Kapazitätsgrenzen. Dadurch sei eine gleichzeitige Behandlung von Covid- und anderen Notfallpatienten bald nicht mehr gewährleistet. Bereits jetzt ist der Betrieb in den meisten Häusern stark eingeschränkt, jedoch könnten diese Maßnahmen noch drastischer werden. Aus diesem Grund bitten die Krankenhäuser alle Bürger sich an die strikten Hygiene- und Kontaktregeln zu halten. Nur unter diesen Bedingungen sei eine Überlastung der Krankenhäuser noch abzuwenden.