Kraszewski-Museum: Aufstand der Zwerge. Politischer Protest in Polen

Dresden -  Im Kraszenski-Museum wird ab dem 2. Oktober die Ausstellung "Aufstand der Zwerge. Politischer Protest in Polen" präsentiert. In der Ausstellung werden 42 Fotografien sowie Flugblätter und Plakate, die eine der buntesten Protestbewegungen Polens, die Orange Alternative, dokumentiert. 

© Städtisches Museum Breslau

Der Fokus der Ausstellung liegt auf den Happenings der Orangen Alternative ab 1987  in Breslau, wobei auch Fotos aus Warschau gezeigt werden. Später gab es auch Ableger in sieben polnischen Großstädten darunter Krakau, Warschau, Danzig und Posen. Hervorgegangen aus den studentischen Streikkomitees an der Universität Wroclaws entwickelte die Orange Alternative eigene Formen des theatralen performativen Protests, indem sie Widersprüche des kommunistischen Systems mit Mitteln der Parodie offen legte. Unter anderem wird das daraus entstandene "Manifest des Surrealistischen Sozialismus" für sieben Wochen in der Ausstellung zu sehen sein.

Neben Flugblättern, die unter verschiedenen Mottos vorwiegend junge Menschen zum Mitgestalten der Happenings im öffentlichen Raum aufgreift, werden auch wenige erhaltene Plakate ausgestellt. Kernstück der Ausstellung sind über 30 schwarz-weiß Fotografien. Zusätzlich zeigen Aufnahmen das wohl bekannteste Happening "Die Revolution der Zwerge". Bei dem  Aufstand am 1. Juni 1988 gingen ca. 15.000 als Zwerge verkleidetet Menschen in Breslau auf die Straße.  

Im Rahmen der Ausstellung wird es auch zahlreiche Vorträge und Kuratorenführungen geben, bei denen auch auf die polenweite Bewegung eingegangen wird. 

© Städtisches Museum Breslau