Kreative diskutieren über Theatermarkt in Chemnitz

Der Branchenverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Chemnitz und Umgebung hat am Donnerstagabend erneut alle Interessenten zu einer Podiumsdiskussion eingeladen.

Im neuen Theaterraum KOMPLEX an der Zietenstraße drehte sich diesmal alles um den Markt der Darstellenden Künste.

Als Branchenvertreter waren Isabelle Weh vom Fritz Theater, Reiner Feistel als Mitarbeiter der städtischen Theater sowie Heda Bayer vom KOMPLEX im Gespräch.

Generell schätzten alle Beteiligten die kulturelle Entwicklung in Chemnitz als gut ein.

Sehr positiv wurde die Machermentalität und Hilfsbereitschaft vieler Chemnitzer hervorgehoben.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Lars Neuenfeld. Der Verein Kreatives Chemnitz veranstaltet regelmäßig Veranstaltungen mit unterschiedlichen Formaten, um die Vernetzung der Kreativen und Kunstschaffenden in der Stadt zu fördern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar