Kreisfeuerwehrverband Mittweida e.V. unterstützt Auszubildende

Der Kreisfeuerwehrverband hat am Mittwoch sein Fahrzeug an das Berufliche Schulzentrum Döbeln zu Ausbildungszwecken übergeben.

Damit unterstützt der Kreisfeuerwehrverband aktiv die Ausbildung von Jugendlichen, denn das Fahrzeug dient den Auszubildenden als Übungsobjekt. Schulleiter Günther Oertelt freute sich besonders, denn es komme nicht jeden Tag vor, dass man ein Fahrzeug übergeben bekommt.

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Mittweida e.V., Ingo Geidelt, betonte, dass dem Kreisfeuerwehrverband Mittweida die Ausbildung von Jugendlichen besonders am Herzen liegt und übergab das Fahrzeug an die Kfz-Ausbilder.

Damit setzt der Kreisfeuerwehrverband auch neue Maßstäbe für eine Zusammenarbeit innerhalb des Landkreises Mittelsachsen. Die Kreisfeuerwehrverbände Mittweida, Döbeln und Freiberg wollen in naher Zukunft fusionieren. Auch Schulleiter Oertelt sieht darin einen Weg in die richtige Richtung. „Das der Kreisfeuerwehrverband Mittweida e.V. das Fahrzeug an unsere Einrichtung in Döbeln übergibt, freut mich besonders, denn der Kreisfeuerwehrverband komme ja schließlich aus einem ehem. Nachbarlandkreis.“ betonte Oertelt. „Damit“, so Oertelt weiter, „können neue Türen aufgemacht werden. Heute wurde die Erste bereits geöffnet“.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung