Kreuzkirche bringt Gottesdienst ins Wohnzimmer

Sachsen - Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen sich hunderttausende Gläubige nicht versammeln, um Gottesdienste zu feiern. Wenn die Gemeinde nicht in die Kirche kommen darf, dann muss der Gottesdienst - eben andersherum - nach Hause kommen. Deshalb finden in der Kreuzkirche ab sofort regelmäßig Dreharbeiten statt. Es entstehen kurzformatige Vespern und Andachten für die Ausstrahlung in den regionalen Programmen von SACHSEN FERNSEHEN und auf Youtube. 

Die Kreuzkirche in Dresden ist also ab sofort Gastgeber des Fernseh-Gottesdienstes auf SACHSEN FERNSEHEN. Gemeinsam singen, beten oder einfach einmal inne halten, wird so auf andere Art und Weise garantiert. Für den Pfarrer selbst sind die kommenden Wochen eine neue Herausforderung, da beispielsweise der Ablauf des Gottesdienstes angepasst werden muss. "Ein Gottesdienst ist sonst ein dialogisches Geschehen. Eine Predigt hält man wenn Menschen da sind, auch wenn es 5 sind oder 500", erklärt Superintendent Christian Behr. Aber auf die Predigt und vor allem die Musik soll keinesfalls verzichtet werden.

Gerade für die vielen Christen kommt eines der wichtigsten Fest im Kirchenjahr immer näher: Ostern. Die Kreuzigung und Auferstehung Jesu soll auch in diesem Jahr gebührend zelebriert werden. Deshalb geht die Kirche neue Wege und bringt in der Karwoche und am Ostersonntag Gottesdienste in die sächsischen Wohnzimmer. Ob bereits zu Ostern die ersten Besucher wieder direkt in der Kirche am Gottesdienst teilnehmen können, werden die weiteren Entwicklungen in Sachen Corona-Pandemie zeigen.

 

Gesichert ist: In den kommenden Wochen überträgt SACHSEN FERNSEHEN die Vespern (15 Min.) und Gottesdienste (45 Min.) mit Liturgie und Musik sowie die Kirchenmusik am Gründonnerstag und Karfreitag (30 Min) ins Programm, sowie auf den YouTube-Kanal der Kreuzkirche Dresden. Die Social-Media-Kanäle der Kreuzkirche weisen mit Kurzfassungen auf die Sendungen hin.

Sendetermine:

28. März, 17 Uhr: Vesper
29. März, 09:30 Uhr: Gottesdienst
04. April, 17 Uhr: Vesper
05. April, 09:30 Uhr: Gottesdienst am Palmsonntag
09. April, 21 Uhr: Nacht der Passion
10. April, 16 Uhr: Musik zur Sterbestunde Jesu
11. April, 17 Uhr: Vesper am Karsamstag
11. April, 23 Uhr: Osternacht
12. April, 09:30 Uhr: Festgottesdienst zum Osterfest

Die Programme der Sendungen finden sich im Veranstaltungskalender auf www.kreuzkirche-dresden.de.