Kreuzkirchen-Uhren wieder in Betrieb

Die Uhren der Dresdner Kreuzkirche zeigen seit heute wieder die Zeit an.

Am Morgen wurden die neuen, jetzt emalierten Zifferblätter der Uhren montiert. Die Herstellung übernahm die Pirnaer Werstatt Höppner.

Die alten Zifferblätter waren in den vergangenen 30 Jahren durch die Witterung stark beschädigt worden und mussten deshalb erneuert werden.

Die für die neuen Zifferblätter nötige Summe von rund 17 000 Euro wurde zum Großteil durch Spenden aufgebracht.

Bücher und DVDs finden Sie im Dresden-Fernsehen.de Büchershop