Kriminalpolizei bezieht sanierte Räume

Die Kriminalpolizeidirektion Chemnitz hat ihre sanierten Räume bezogen.

Am Montag fand in dem Gebäude an der Hainstraße die feierliche Übergabe dazu statt.

Die vor 2 Jahren begonnene Sanierung umfasst die gesamte Umgestaltung des Gebäudes, des Eingangbereiches und der Außenanlagen. Der Freistaat Sachsen investierte dabei rund 10 Millionen Euro.

Interview: Peter Voit – Niederlassungsleiter Chemnitz

Nach der Sanierung stehen nun moderne und den Bedürfnissen der Polizei angepasste Räume wie Dienst- und Beratungsräume, kriminaltechnische Labore sowie Vernehmungs- und Verwahrräume zur Verfügung.

Mit insgesamt 13 Wandbildern aus Glas wurde dabei das Gebäude künstlerisch ausgestaltet.

Interview: Peter Voit – Niederlassungsleiter Chemnitz

Das Gebäude wurde bis Ende der 1930-er Jahre als Polizeikaserne genutzt und steht unter Denkmalschutz.