Kriminalpolizei ermittelt wegen mehrerer Autobrände

Die Kriminalisten prüfen, ob ein Zusammenhang zwischen den Brandstiftungen der vergangenen Tage in Dresden-Gorbitz besteht. +++

Zeit:     29.09.2015, gegen 03.25 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte einen Toyota Avensis sowie einen VW Golf auf einem Parkplatz am Kresseweg in Brand. In der Folge griff das Feuer auf einen Opel Corsa über. Die Autos wurden vollständig zerstört. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor.

Bereits am vergangen Donnerstag haben drei Fahrzeuge auf dem Kresseweg gebrannt. Unbekannte hatten in den frühen Morgenstunden einen Seat Ibiza angesteckt. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Ein Mitsubishi Carisama sowie ein Mercedes Vito, die neben dem Seat standen, wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Mitte September hat es zwei ganz ähnliche Fälle gegeben. Die Kriminalisten prüfen nunmehr, ob ein Zusammenhang zwischen den Brandstiftungen besteht.

Am 16. September setzten Unbekannte einen VW Golf in einem Garagenkomplex an der Räcknitzstraße in Brand (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden
Nr. 381/15 vom 17.09.2015).

Zwei Tage später ging ein Mercedes auf einem Parkplatz am Omsewitzer Ring in Flammen auf. Auch in diesem Fall gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. (ml)

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar