Kriminalstatistik – Chemnitz gilt als sichere Stadt

Die Stadt Chemnitz gilt als sichere Stadt. Das bestätigt auch die Polizeiliche Kriminalstatistik 2015, die am Donnerstag vorgestellt wurde.

Laut Polizeidirektion Chemnitz ist die Zahl der im Stadtgebiet begangenen Delikte im vergangenen Jahr leicht auf rund 27.800 Straftaten angestiegen.

Dennoch liegen die Fallzahlen bei der allgemeinen Kriminalität auf Vorjahresniveau.

So gingen unter anderem im vergangenen Jahr die Zahlen der Autodiebstähle und Autoeinbrüche nach unten. Einen Zuwachs mussten die Ordnungshüter allerdings im Bereich der Wohnungseinbrüche verzeichnen.

Interview: Uwe Reißmann, Präsident Polizeidirektion Chemnitz

Viele Bürger haben aber trotz der vergleichsweise geringen Kriminalitätsrate ein unsichereres Gefühl. Die Polizei Chemnitz will daher bereits verstärkt im Vorfeld präsent sein, um so mögliche Straftaten zu verhindern.

Interview: Uwe Reißmann, Präsident Polizeidirektion Chemnitz

Auch über eine Kameraüberwachung der Innenstadt wurde bereits nachgedacht. Diese sei aber auf Grund der zu geringen Summe an Straftaten nicht gerechtfertigt.

Interview: Uwe Reißmann, Präsident Polizeidirektion Chemnitz

Gemeinsam mit der Stadt will die Polizei Chemnitz zukünftig nach einer Lösung für die Sicherheitslage in der Innenstadt suchen.