Kritik an Kürzung

Die geplanten Kürzungen für den Zweckverband Sächsisches Industriemuseum stoßen auf wenig Gegenliebe.

Davon betroffen wäre auch die Einrichtung in Chemnitz an der Zwickauer Straße. Nach Zeitungsberichten will die Staatsregierung die Kürzung um jährlich sieben Prozent nicht zurücknehmen. Bleibt es dabei, können laut Museumsleitung zahlreiche Ausstellungen nicht präsentiert werden.

Der FDP Politiker Andreas Schmalfuß bezeichnet die Pläne als herben Rückschlag für die Industriemuseen in Sachsen. Nach seiner Meinung gefährdet die aktuelle Rotstiftpolitik der Landesregierung die Existenz solcher Einrichtungen.

Sachsen müsse sich klar neben seinen kulturellen Schätzen auch zu seinem industriekulturellen Erbe bekennen.

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen