Kruzianer auf Jubiläumstournee in Asien

Mit einer Konzert-Tour ins Reich der Mitte leitet der Dresdner Kreuzchor international sein 800-jähriges Jubiläum ein. Das Programm umfasst 400 Jahre europäischer Musikgeschichte. Auch drei chinesische Lieder haben die Kruzianer einstudiert.+++

Mit seinen 800 Jahren gehört der Dresdner Kreuzchor zu den prominentesten Vertretern der sächsischen Landeshauptstadt.

Noch einmal singen für die Liebsten und den Eltern zum Abschied Winken, hieß es für die Kruzianer am Montag. Vor den großen Jubiläumsfeiern sind die Jungs noch einmal in aller Welt zu Gast.
Zur großen Tournee nach China sind sie aufgebrochen. Mit der Tour ins Reich der Mitte leitet der Dresdner Kreuzchor international sein 800-jähriges Jubiläum ein.

Viele neue Eindrücke gab es für die Chorknaben nach einer anstrengenden Reise bei der Ankunft in der Millionenstadt Suzhou. Bereits zum zweiten mal führt die Konzerttournee die Dresdner Jungen nach Asien.
Ein volles Programm haben die Kruzianer auf ihrer Tour: Generalprobe im Arts Center am Morgen, dann wollen sie natürlich auch etwas von der Millionenstadt sehen. Bei einer Sightseeingtour wird standesgemäß das Erinnerungsfoto geschossen, durch die Stadt gebummelt und schnell auch kulturelle Unterschiede ausgemacht.

Das Tournee-Programm umfasst 400 Jahre europäischer Musikgeschichte. Auch drei chinesische Lieder haben die Kruzianer einstudiert. Neben Suzhou werden sie in den kommenden Tagen auch in Peking und Shanghai gastieren.

Zum Jubiläumsauftakt in Dresden werden die knapp 130 Kruzianer dann am 21.
Dezember im Stadion-Dresden erstmals in einer großen Open-Air-Gala
singen.