Kürzungen bei Solaranlagen

Auf die Besitzer von Dachsolaranlagen in Chemnitz kommen finanzielle Einschnitte zu.

Die schwarz-gelbe Koalition hat eine Kürzung der Einspeisevergütung für Solarstrom von 15 Prozent ab Juni 2010 beschlossen. Derzeit beträgt die Förderung für kleine Dachanlagen 39 cent für jede ins Netz eingespeiste Kilowattstunde.

Offen ist allerdings noch inwiefern Photovoltaik-Anlagen auf Freiflächen von den Kürzungen betroffen sind. Ursprünglich sollten die Subventionen bereits zum 1. April beschnitten werden. In den vergangenen Wochen kam es deshalb immer wieder zu bundesweiten Protesten von Beschäftigten in der Solarbranche.

In der Region Chemnitz gibt es rund 20 Unternehmen die Solartechnik herstellen oder Lösungen im Photovoltaik-Bereich anbieten.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar