Kürzungen im Doppelhaushalt: Kinder- und Jugendhäuser bedroht

Der Haushaltsentwurf 2011/12 sieht Kürzungen in der Jugendarbeit um 30 Prozent vor. Viele Jugendeinrichtungen stehen damit vor dem Aus. Mit einer Aktionswoche soll gegen die geplanten Kürzungen protestiert werden. +++

Das Kinder- und Jugendhaus Emmers in Dresden Pieschen und der Jugendtreff „Upstairs“ in Dresden Striesen sind zwei soziale Einrichtungen, die in dieser Woche an einem oder mehreren Tagen geschlossen bleiben.

Mit einem solchen „Tag der geschlossenen Tür“ wollen viele Dresdner Kinder- und Jugendeinrichtungen gegen die geplanten Kürzungen um 30 Prozent im Doppelhaushaltsentwurf 2011/12 aufmerksam machen.

Dieser wird derzeit im Landtag beraten. Unterstützung finden die Betreiber der Kinder- und Jugendhäuser in den Reihen der SPD. Sachsens ehemalige Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange begrüßt die Protestschließungen.

Interview mit Eva-Maria Stange (SPD), stellv. Fraktionsvorsitzende

An den Schließtagen beteiligt sich auch das Kinder- und Jugendhaus Gruna. Wo heute noch gespielt wird, wird es am Donnerstag leer aussehen. Für das Haus würden 30 Prozent weniger Geld massive Einschnitte bedeuten.

Interview mit Silvio Schmidt, Hausleiter

Auch die Jugendlichen finden die geplanten Kürzungen nicht toll. Normen aus Dresden Dobritz zum Beispiel kommt seit vier Jahren her, um Freunde zu treffen. Für ihn ist klar, wenn dem Haus das Geld gestrichen wird, schließt es. Und das findet er schlichtweg …

Interview mit Normen Schleifenbaum 

Auch Eric Graul aus Dresden Seidnitz besucht den Jugendclub seit mehreren Jahren. Auf einer Spritztour mit seinem Freund entdeckte der das Haus. Auch er glaubt, dass durch die geplanten Einsparungen durch die Landesregierung das Kinder- und Jugendhaus schließen würde.

Interview mit Eric Graul

Von den 30 prozentigen Kürzungen im Doppelhaushaltsentwurf 2011/2012 sind aber nicht nur Kinder- und Jugendeinrichtungen betroffen. Der Kreis der Betroffenen ist größer.

Interview mit Eva-Maria Stange (SPD), Landtagsabgeordnete 

Die Schließaktionen der verschiedenen Kinder- und Jugendhäuser geht noch bis zum Freitag. Eines scheint sicher zu sein: Die rosigen Zeiten sind vorbei.

Welche Einrichtungen geschlossen bleiben erfahren Sie unter: http://www.aktion-mehrwert.de/aktion-mehrwert/Aktionswoche.html

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!