Kuhherde in Altendorf auf Abwegen

Die Polizei Dein Freund und Helfer und seit Donnerstagabend auch als Viehtreiber in Altendorf aktiv.

Dem ungewöhnlichen Einsatz der Chemnitzer Beamten ging ein Hilferuf einer Anwohnerin der Steinwiese voraus. Knapp zwei Stunden mussten die Polizisten in ihrer neuen Beschäftigung ausharren und insgesamt 30 Färsen in Schwung bei Laune – halten. Nachdem sich die Herde auf einem angrenzenden Feld zurückzog und auch der Besitzer ausfindig gemacht worden war, konnte tief Luft geholt werden. Mit Hilfe des Bauerns konnten die Kühe nach Mitternacht zurück auf ihre Weide an der Limbacher Straße gebracht werden. Bislang ist das Motiv für den Ausbruch unklar.

Egal ob Straßensperrungen, Baustellen oder andere Behinderungen in der Drehscheibe und/oder Drehscheibe Kompakt informieren wir Sie über die neusten Entwicklungen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar