Kulturausschuss vergibt knapp 120.000 Euro

Der Kulturausschuss des Stadtrates hat auf seiner Sitzung am 28.06.2011 die projektbezogene kommunale Kulturförderung der Landeshauptstadt für das 2. Halbjahr beschlossen – knapp 120.000 Euro für 60 Projekte. +++

Christa Müller, kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Ich freue mich, dass wir die Kulturförderung für das 2. Halbjahr wieder in großer Einmütigkeit beschließen konnten. Damit wird eine Vielzahl von interessanten künstlerischen und kulturellen Projekten ermöglicht. Kulturstadt Dresden – das sind die großen Kultureinrichtungen genauso wie die vielen kleineren Kulturprojekte. Beides wollen wir als CDU-Fraktion befördert.“ 

Insgesamt waren 101 Projekte zur Förderung beantragt worden. Davon werden nun 60 Projekte mit insgesamt 118.350 Euro gefördert. Der scheune e.V. bekommt den höchsten Förderbetrag von 12.500 Euro für das 60-jährige Scheunenjubiläum mit umfangreichem kulturellen Festprogramm.  Mehrmals wurden jeweils 500 Euro für kleinere Vorhaben vergeben, so für die Hellerauer Lesetage 2011 des Fördervereins Waldschänke e. V., für das Internationale Bildhauersymposium Gorbitz an den Omse e.V., für das „umsonst & draußen Festival“ des anderskultur e.V. und für das 19. Kinderfest des Vereins Bürgerschaft Hellerau e. V. 

Die meisten Projekte werden in der Sparte „Musik“ gefördert. Hier fliest insgesamt ein Förderbetrag von 29.605 Euro in 13 Projekte. Die mit Abstand wenigsten Projekte gibt es in der Sparte „Stadtkulturgeschichte“: drei Projekte werden mit zusammen 3.500 Euro bezuschusst. 

Dem Ausschuss lag dazu eine Beschlussvorlage der Verwaltung in hoher Qualität vor, die  der Ausschuss mit nur wenigen Änderungen beschloss.  Zuvor hatte der Kulturbeirat über die Förderung beraten und eine Empfehlung abgegeben.

Quelle: Stadtrat

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!